Ernährung 5 Elemente

Sie haben oft Lust auf Süssigkeiten?

Sie wünschen sich mehr Vitalität und Energie?

Sie möchten Gewicht verlieren und sich trotzdem satt essen?

Sie halten nicht viel von sturen Diätregeln?

Sie spüren das Verlangen nach genussreichem und ­bekömmlichem Essen?

Sie verbinden Essen mit Freude und Sinnlichkeit?

Sie legen Wert auf hochwertige, gesunde, naturbelassene und saisongerechte Nahrung?

Sie wünschen sich nach dem Essen ein leichtes, wohliges und ­zufriedenes Gefühl?

Sie frieren oft oder leiden unter ­Hitzewallungen und wünschen sich ein angenehmes Temperatur­empfinden?

Sie sind einfach neugierig und haben Lust mehr zu wissen und zu ­erfahren?

 

Sie fühlen sich angesprochen?

Was ist die Ernährung nach den Fünf Elementen?

Die Ernährung nach den Fünf Elementen ist ein zeitgemässer und ganzheitlicher Ernährungsstil, der auf dem Jahrtausende alten überlieferten Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) basiert. Sie gehört zusammen mit Heilkräuterbehandlungen, Qi Gong, Taj Qi Chuan, Akupunktur und anderen zu den Methoden der TCM. Alle haben sie zum Ziel, Erkrankungen vorzubeugen und zu heilen.Körper, Geist und Seele werden als eine Einheit verstanden. Mit Hilfe der Lehre von Yin und Yang und den Fünf Elementen können wir uns auf allen Ebenen ins Gleichgewicht bringen und den Grundstein für ein langes und gesundes Leben legen.

Also etwas Fremdes?

Nein. Die Ernährung nach den Fünf Elementen ist auch in unseren Breitengraden nichts Neues. Wir finden sie noch in Grossmutters Küche, sowie in anderen traditionellen Alltagsküchen der Welt. Sie hat sich über Jahrhunderte bewährt und das Überleben vieler Generationen gesichert. Diese Ernährungsform ist unserer Lebensweise angepasst und leicht umzusetzen. Bevorzugt werden einheimische Saisonnahrungsmittel aus der Region. In den Seminaren verwenden wir wenn immer möglich biologische, ethisch und ökologisch vertretbare Lebensmittel. Isst der Mensch, was die Natur im Einklang mit den Jahreszeiten hervorbringt und was in seiner unmittelbaren natürlichen Umwelt wächst, wirkt dies harmonisierend auf ihn.

Was ist die Besonderheit dieser Ernährung?

Bei der Ernährung nach den Fünf Elementen werden die Nahrungsmittel gemäss ihrer thermischen Wirkung (heiss, warm, neutral, erfrischend, kalt) und den fünf Geschmacksrichtungen (sauer, bitter, süss, scharf, salzig) eingeteilt. Einen grossen Stellenwert nimmt die sogenannte Bekömmlichkeit und der Genuss der Speisen ein.

 

Die thermische Wirkung

Mit dem Wissen um die thermische Wirkung von Nahrungsmitteln können Sie beispielsweise im Winter, wenn Sie «frieren», oder im Sommer, wenn Sie «erhitzt» sind, einen Ausgleich schaffen. Durch die Lebensmittel, Kräuter, Gewürze und Zubereitungsarten können Sie das Klima in Ihrem Organismus beeinflussen.

 

Hitzewallungen oder Kälteempfindlichkeit können mit einer gezielten Nahrungsauswahl ausgeglichen werden. Anhand dieser Kriterien wird nachvollziehbar, warum uns im Winter ein Eintopf mit Lauch, Ingwer und anderen wärmenden Zutaten, im Gegensatz zu viel Joghurt und Zitrusfrüchten, vor Kälte schützt. Im Sommer erfrischen und kühlen uns wasserhaltige Gemüse und Früchte.

Peperoncini
Holz nährt Feuer > Feuer gebiert Asche > aus Asche wird Erde > aus Erde wird Metall gewonnen > Mineralien des Metalls machen Wasser lebendig > Wasser nährt Pflanzen und lässt Holz wachsen

Die fünf Geschmacksrichtungen

Nach der chinesischen Lehre sind alle geistigen, emotionalen, energetischen und materiellen Phänomene des Universums einem der fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser zugeordnet. Folglich werden die Lebensmittel wie auch die Organe einem der fünf Elemente zugeteilt. Die fünf Elemente – auch Wandlungsphasen genannt – folgen und «nähren» einander in einer bestimmten Reihenfolge.

Diese Zusammenhänge bieten uns die faszinierende Möglichkeit, durch die Auswahl und Zubereitung der Nahrung gezielt auf bestimmte Organkreise einwirken zu können.

 

Jedem der fünf Elemente wird eine Geschmacksrichtung – sauer, bitter, süss, scharf, salzig – zugeordnet. Mit ihrer Hilfe wird der Körper ausgewogen und harmonisch ernährt. Die Verdauung und der Stoffwechsel werden angeregt und auch die Stimmung kommt in Schwung. Es wird klar, warum Sie auf diese Weise durch nährende und sättigende Speisen nicht zunehmen und sich nach dem Essen nicht schlapp und müde fühlen. Sie werden staunen, sogar Süssgelüste bekommen Sie in den Griff.

Bekömmlichkeit und Genuss

Der Vitamin- und Mineralstoffgehalt eines Nahrungsmittels alleine sagt noch wenig darüber aus, ob der Körper diese auch wirklich aufnehmen und verwerten kann. Entscheidend ist die Verdauungskraft eines Menschen und die Zubereitungsart der Speisen.

 

Wenn uns das Essen schmeckt und es uns gut bekommt, werden wir gut genährt und können das, was unseren Körper belastet, wieder ausscheiden. Je hochwertiger, naturbelassener und frischer die Nahrung ist, die täglich auf den Tisch kommt, umso energiereicher und wertvoller ist sie. Die Fünf-Elemente-Küche legt deshalb besonderen Wert auf die Qualität.

 

Reife Früchte und saisongerechtes Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Kerne, unraffiniertes Salz, aromatische Kräuter und Gewürze, hochwertige Oele und auch die Einstellung des Koches oder der Köchin spielen dabei eine wichtige Rolle. Ein mit Liebe und Sorgfalt gekochtes Mahl bereitet um ein Vielfaches mehr Freude und ist bekömmlicher als industriell gefertigte Massenware. Nicht umsonst heisst es: «Liebe geht durch den Magen»!

Wann hilft die Ernährung nach den Fünf Elementen?

• Verdauungsprobleme

• Über- oder Untergewicht

• Süssgelüste

• Kältegefühle (Hände, Füsse)

• Hitzewallungen/Nachtschweiss

• Wechseljahrbeschwerden

• Abwehrschwäche

• Müdigkeit und Antriebslosigkeit

• Konzentrationsschwäche

• Nervosität, Unruhe

• Psychische Unausgeglichenheit

• Schlafstörungen

• Cellulite und Bindegewebsschwäche

• alle Krankheiten, die durch Übersäuerung des Körpers entstanden sind

• zur Unterstützung jeglicher Therapieformen

Satt, zufrieden und vital

Jedes Unwohlsein und jede Krankheit lässt sich auf eine Störung und eine Unausgewogenheit von Körper, Geist und Seele zurückführen. Diese drei können nicht getrennt werden, sie bilden ein Ganzes. Jedes beeinflusst das andere. Disharmonien können wir mit unserer täglichen Nahrung positiv beeinflussen.

Jeder Mensch ist einzigartig. Die Ernährung nach den Fünf Elementen stellt den Menschen mit seiner persönlichen Konstitution, der momentanen Lebenssituation (Alter, Beruf, Emotionen, Klima…), seinen Bedürfnissen und Vorlieben in den Mittelpunkt.

 

Wenn Ihr Organismus das bekommt, was er braucht, steigert sich auch Ihr körperliches, psychisches und geistiges Wohlbefinden. Sie werden mehr Lebensqualität, mehr Freude und folglich auch Gesundheit erlangen.